Aug 21
500 Kilowattpeak in der Türkei: Mounting Systems fördert Eigenverbrauch - hier: Aufdachanlage mit 500 kWp Leistung in der Türkei (Foto: Mounting Systems GmbH)

500 Kilowattpeak in der Türkei: Mounting Systems fördert Eigenverbrauch – hier: Aufdachanlage mit 500 kWp Leistung in der Türkei (Foto: Mounting Systems GmbH)

Gemeinsam mit dem Generalunternehmen Enerparc aus Hamburg hat der Gestellproduzent Mounting Systems eine der größten Aufdachsolaranlagen mit knapp 500 Kilowattpeak in der Türkei realisiert. Auf türkischer Seite setzte das Partnerunternehmen Else Enerji aus Ankara das Projekt um. Der Gestellexperte aus Brandenburg zeichnete für die statische Auslegung bis zur Lieferung des Aufdachmontagesystems Alpha verantwortlich und unterstreicht mit dem Projekt erneut seine Kompetenz im Aufdachsegment.

Die Installateure haben das Solarkraftwerk in der Region nordwestlich von Ankara auf einem Fabrikgebäude der Firma Prokon Imalat ve Montaj A.S. errichtet. Das Unternehmen Prokon ist in der Stahlproduktion sowie im Fabrik- und Anlagenbau tätig. Jährlich erzeugt die Anlage circa 700.000 Kilowattstunden sauberen Strom – das entspricht der Menge, die etwa 175 Haushalte benötigen. Prokon nutzt den Großteil für den eigenen Verbrauch. Der Rest der produzierten Energie wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Florian Edler, Head of Business Development von Enerparc, sagt: “Deutsche Unternehmen sowie deren Produkte und Dienstleistungen genießen in der Türkei einen sehr guten Ruf. Gemeinsam mit dem professionellen Team von Mounting Systems als verlässlichem Lieferanten der Systeme zur Aufdachmontage konnten wir dieses beachtliche Aufdachprojekt erfolgreich umsetzen. Der Umwelt kommt das Projekt auch zugute, denn die Anlage vermeidet jährlich etwa 350 Tonnen des schädlichen Treibhausgases Kohlenstoffdioxid.“

Mounting Systems unterstützt das Thema Nachhaltigkeit in dem südeuropäischen Land am Bosporus. Helge Tost, Director Sales & Marketing bei Mounting Systems, sagt: „2.640 Sonnenstunden jährlich, 7,2 Stunden täglich und rund 1.311 Kilowattstunden pro Quadratmeter durchschnittliche Sonneneinstrahlung – die Türkei verfügt wie kaum ein anderes Land in Europa über ein enormes Potenzial, was Solarenergie anbelangt. Die Marktaussichten gestalten sich positiv. Die türkische Regierung strebt einen massiven Zubau im Bereich Photovoltaik und Solarthermie von etwa 3.000 Megawatt bis 2023 an. Ein Grund mehr für uns, sich für die Erzeugung von umweltfreundlichem Strom in der Türkei einzusetzen und weitere Anlagen zu realisieren.“

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload