Okt 08

Mit einer neuen TV-Kampagne macht die SolarWorld AG, größter Solartechnologiehersteller Europas, auf die Belastbarkeit des neuen Modultyps Sunmodule Protect aufmerksam. Das Solarstrommodul weist durch den Einsatz von Spezialglas auf der Vorder- und auf der Rückseite eine extrem hohe Widerstandsfähigkeit und Belastbarkeit auf. Kriterien, die besonders wichtig sind, denn schließlich sollen Module über Jahrzehnte hinweg sauberen Strom produzieren – und keinen Ärger. Daher erweitert die SolarWorld AG die Leistungsgarantie für das Glas-Glas-Modul Sunmodule Protect auf 30 Jahre und bietet damit eine der umfangreichsten Garantiezusagen der Branche.

In TV-Spots werden unterschiedliche Belastungstests gezeigt, denen das Sunmodule Protect ausgesetzt wird. Windböen zerren an dem Modul, Hagelkörner werden mit 200 km/h auf das Modul geschossen, ein BMX-Fahrer tobt sich auf dem Modul aus und ein Geländewagen fällt aus knapp einem Meter Höhe auf vier Module – die SolarWorld-Module halten es aus.

In den vergangenen Monaten griffen diverse Medien wie beispielsweise die US-amerikanische New York Times oder das PV Magazine die Problematik steigender Fehlerquoten und Mängel bei Solarstrommodulen auf. Im Visier standen insbesondere die Importe asiatischer Billiganbieter. Bemängelt wurde zum Beispiel, dass sogar namhafte Modulhersteller zunehmend billige, nicht zertifizierte Bauteile verwenden. Weitere festgestellte Qualitätsmängel waren unter anderem zerbröselnde Steckverbinder und Blasenbildung auf der Modulrückseite nach dem Feucht-Wärme-Test und erhöhte Degradation.

„SolarWorld steht zu Qualität Made in Germany. Wer in eine Solarstromanlage investiert, muss sicher gehen, dass sie über Jahrzehnte hält. “, sagt Dr.-Ing. E.h. Frank Asbeck über den Hintergrund der Kampagne. „Unsere Qualität ist das Ergebnis strengster Qualitätskontrollen, jahrelanger Erfahrung und intensiver Forschung. Dafür wollen wir unsere Kunden sensibilisieren.“

Zu sehen sind die 22- und 30-Sekunden dauernden Werbespots seit dem 5. Oktober in reichweitenstarken Umfeldern auf der ARD und ZDF sowie zusätzlich im Bundesliga-Umfeld auf SKY und auf diversen Online-Portalen. Begleitet wird die TV-Kampagne durch weitere Verkaufsförderungsmaßnahmen.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload