Feb 03
DEGER bestückt neuen Solarpark in Griechenland (Foto: DEGERenergie GmbH)

DEGER bestückt neuen Solarpark in Griechenland (Foto: DEGERenergie GmbH)

Sonnenenergie gehört zu den wichtigsten Rohstoffen Griechenlands. Da ist es wenig erstaunlich, dass Photovoltaik in diesen Zeiten wirtschaftlicher Depression am Peloponnes als Hoffnungsträger gilt. Als kleines Zeichen der Hoffnung auf bessere Zeiten ist jetzt der Solarpark nah der ostgriechischen Stadt Komotini ans Netz gegangen.

Auftraggeber ist das Unternehmen Technomechaniki Komotini, geliefert hat die DEGERtraker das Unternehmen CET Technology mit Sitz in Höchstadt nahe Nürnberg. Außerdem hat CET die dortigen Techniker bei der Installation unterstützt. CET-Geschäftsführer Lothar Seifert: „Komotini ist unser erstes Projekt mit DEGER in Griechenland. Zwei weitere Solarparks in dieser Größenordnung sind bereits genehmigt. Sie werden gebaut, sobald die Freigabe der Gelder dafür da ist. Auch dort werden wir DEGERtraker einsetzen.“

Die MLD*-Nachführtechnologie von DEGER ist nachweislich die effizienteste Technologie weltweit für die Erzeugung von Solarstrom. Mit den damit erzielten Erträgen und den erwirtschafteten Einspeisevergütungen rechnen die Betreiber damit, dass sich ihre Investition spätestens nach fünf Jahren amortisiert haben wird.

Lothar Seifert: „Wir sind mit der von DEGER entwickelten und gelieferten Technik sehr zufrieden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend. Die Systeme sind robust, zuverlässig, einfach zu installieren und technisch auf dem neuesten Stand. Wir werden auch künftig mit diesen Systemen arbeiten.“

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload