Sep 19
Donauer installiert in Brasilien zwei PV-Anlagen im Forschungszentrum für Meeresschildkröten - hier: Neue PV-Anlage für die Forschungsstation Meeresschildkröten in Bahia (Foto: Donauer Solartechnik)

Donauer installiert in Brasilien zwei PV-Anlagen im Forschungszentrum für Meeresschildkröten – hier: Neue PV-Anlage für die Forschungsstation Meeresschildkröten in Bahia (Foto: Donauer Solartechnik)

Die Donauer Solartechnik Vertriebs GmbH installierte im Rahmen des dena-Solardachprogramms zwei Solaranlagen in der Forschungsstation zum Schutz und Erhalt für Meeresschildkröten „Projeto Tamar“ in Praia do Forte im Bundesstaat Bahia, Brasilien. Damit leistet Donauer gemeinsam mit ihrer brasilianischen Niederlassung einen wirksamen Beitrag, um die Solarenergie in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken. Rund 500.000 Besucher kommen jährlich zum „Projeto Tamar“, um sich vor Ort über die geschützten Meeresschildkröten zu informieren und an kulturellen Veranstaltungen sowie Workshops teilzunehmen.

Die PV-Anlage auf dem Dach der Forschungsstation ist mit ihrer Größe von 20 m² und einer Leistung von 2,88 kWp ebenso sichtbar wie die eigens errichtete Pergola am Strand für die zweite Anlage. Mit einer effektiv genutzten Dachfläche von 80 m² spendet diese Solarpergola nicht nur Schatten, sondern produziert auch 8,6 kWp. Neben Wind und Regen sind beide Anlagen auch der salzigen Meeresluft ausgesetzt: Daher wurden die Aluminium-Bauteile bereits vor der Verschiffung aus Deutschland mit einer rostabweisenden Schicht versehen. Eine besondere Herausforderung war die Architektur der Solarpergola, die sich optisch in die Anlage einfügen und gleichzeitig einen optimalen Moduleinsatz garantieren musste.

Spätestens die Bauprojekte für die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016 haben den Weg für den brasilianischen PV-Markt geebnet. Solartechnologie trifft in Brasilien auf optimale Voraussetzungen: In weiten Teilen des Landes liegt die ganzjährige Solarstrahlung bei Werten von durchschnittlich fünf bis sechs kWh/m² pro Tag. Die 2012 eingeführte Net-Metering-Regelung ist ein erster positiver Anreiz für die Entwicklung des brasilianischen PV-Markts.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload