Aug 18

Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke hat jetzt die neue Freiflächen-Photovoltaikanlage der Gesellschaft für Beseitigung von Sonderabfällen in Rheinland-Pfalz mbH (GBS) auf der ehemaligen Sonderabfalldeponie in Gerolsheim eingeweiht. „Die GBS leistet damit einen wirksamen Beitrag zur Umsetzung der Energiewende in Rheinland-Pfalz. Sie wird in Zukunft Strom für nahezu 800 Haushalte liefern und ist damit die größte im Landesbesitz befindliche und vom Land betriebene Photovoltaikanlage in Rheinland-Pfalz“, lobte die Ministerin.

Die Firma Sun Energy GmbH aus Hamburg hat die Anlage errichtet. Hierfür und für die Planung der Anlage hat das Land rund fünf Millionen Euro aufgewandt. Mit einer installierten Leistung von 3.185 Kilowatt Peak (kWp) unterstützt sie das vom Land Rheinland-Pfalz gesetzte Ziel, bis 2020 die Stromerzeugung aus Photovoltaik auf über zwei Milliarden Kilowattstunden zu steigern.

Die Gesellschaft für Beseitigung von Sonderabfällen (GBS) wurde 1976 gegründet. Viele Jahre war sie verantwortlich für die Sonderabfallentsorgung in unserem Bundesland. Im Zuge der Mitte der 90er Jahre durchgeführten Neuorganisation der Sonderabfallentsorgung wurde der Betrieb der Sonderabfalldeponie Gerolsheim Ende 2002 eingestellt. 2010 gab es erste Überlegungen zur Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem ehemaligen Deponiegelände, die nun erfolgreich umgesetzt werden.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload