Mai 27

Gehrlicher Solar hat eine neue Tochtergesellschaft mit Sitz in Mexiko City gegründet, die eng mit lokalen Entwicklern, gewerblichen Kunden, Behörden und dem örtlichen Energieversorgungsunternehmen, der Comisión Federal de Electricidad (Föderale Elektrizitätskommission) zusammenarbeiten will, um speziell auf den mexikanischen Markt zugeschnittene Hochleistungs-Solaranlagen zu entwickeln, planen und zu bauen. Darüber hinaus kann Gehrlicher Solar Mexiko durch die lokale Präsenz vor Ort Projektpartner besser dabei unterstützen, sowohl Anfangsinvestitionen zu reduzieren als auch Risiken und Bauzeiten zu verringern.

“Nach einem schnellen und sehr erfolgreichen Markteintritt in den USA in den vergangenen zwei Jahren, sind wir zuversichtlich, dass unser hochleistungsfähiges und kosteneffizientes EPC-Geschäftsmodell unseren mexikanischen Geschäftspartnern einen beträchtlichen Mehrwert bieten wird. Wir freuen uns Mexikos Solarenergie-Programm mit unserer langjährigen internationalen Erfahrung unterstützen zu können”, erklärt Stefan Parhofer, Geschäftsführer der Gehrlicher Solar America Corp.

Zur Unterstützung des Markteintritts in Mexiko wird Gehrlicher Solar America Corp. als Silbersponsor an Mexikos führendem Event für Erneuerbare Energien teilnehmen, dem 2. Mexican International Renewable Energy Congress (MIREC), der am 29. Mai im Camino Real Polanco Hotel in Mexiko City stattfindet.

Anlässlich der Konferenz wird Jesse Jones, Vizepräsident für Finanzen und Entwicklung bei Gehrlicher Solar America Corp., im Rahmen des Themas “Maximierung des mexikanischen Potentials: Erfahrungen aus aufstrebenden Märkten” aufzeigen, wie man das mexikanische Solarenergiepotential bestmöglich nutzen und außerdem dazu beitragen kann, das Ausbauziel der mexikanischen Erneuerbaren Energien von 20% bis 2016 und 35% bis 2035 zu erreichen.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload