Okt 03
HSE nimmt PV-Kraftwerk in Frankreich in Betrieb (Foto: HSE)

HSE nimmt PV-Kraftwerk in Frankreich in Betrieb (Foto: HSE)

Die HSE setzt beim Ausbau der erneuerbaren Energien neben Windkraft einen Schwerpunkt auf Photovoltaik und hat jetzt ein PV-Kraftwerk mit einer Leistung von 4,5 Megawatt peak (MWp) in Frankreich in Betrieb genommen.

Der Solarpark befindet sich im Departement Landes, rund 40 Kilometer von der Atlantikküste entfernt. Die PV-Module wurden auf einer Fläche von ca. 85.000 Quadratmetern installiert. Sie erzeugen pro Jahr durchschnittlich rund 5.500.000 Kilowattstunden Strom. Damit lassen sich 1.800 Haushalte mit Ökostrom versorgen. Die Anlage vermeidet im Vergleich mit dem Strommix in Deutschland rund 2.700 Tonnen CO2 pro Jahr.

Der Solarpark ist das erste PV-Projekt der HSE in Frankreich. Aufgrund der frühzeitigen Sicherung aller Genehmigungen wird der eingespeiste Strom vom französischen Energieversorger EDF mit einer Einspeisevergütung aus dem Jahr 2010 vergütet. Sie beträgt 33,284 Cent pro Kilowattstunde.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload