Okt 24
IBC SOLAR präsentiert erstes Photovoltaik-Diesel-Hybridprojekt in Malaysia (Foto: IBC SOLAR)

IBC SOLAR präsentiert erstes Photovoltaik-Diesel-Hybridprojekt in Malaysia (Foto: IBC SOLAR)

Die IBC SOLAR AG hat in Malaysia sein bislang größtes PV-Diesel-Hybridprojekt implementiert. Das System ist bereits das dritte Projekt, das die IBC SOLAR AG und deren Tochterunternehmen in Kuala Lumpur im Auftrag der malaysischen Regierung verwirklicht haben. Die über neun Inseln verteilte Anlage mit einer solaren Gesamtleistung von 1,5 Megawatt (MW) liefert bereits seit einem halben Jahr Solarstrom für die lokale Bevölkerung. Entscheidend für die erfolgreiche Realisierung dieses Großprojekts war der langjährige Erfahrungsschatz und das Know-how von IBC SOLAR im Bereich der netzunabhängigen Stromversorgung.

Die neun PV-Diesel-Hybridsysteme versorgen insgesamt rund 3.500 Menschen, neun ländliche Krankenhäuser und neun Schulen mit Elektrizität. Mit einer solaren Leistung von 1,5 Megawattpeak (MWp), 6,8 Megawattstunden (MWh) Batterieleistung sowie 18 Dieselgeneratoren, die bei Bedarf einzeln zugeschaltet werden können, wird eine nachhaltige Stromversorgung der neun Inseln sichergestellt.

„Öffentliche Einrichtungen wie Schulen und Krankenhäuser sind auf eine zuverlässige Stromversorgung angewiesen. Auf den abgelegenen und dünn besiedelten Inseln im Osten Malaysias ist ein inselweites öffentliches Stromnetz jedoch nicht umsetzbar. Der Einsatz von PV-Diesel-Hybridsystemen bietet eine ideale Lösung für die nachhaltige und sichere Stromversorgung der Menschen und der öffentlichen Infrastruktur“, so Alexander Müller, Teammanager Hybrid Power Supply bei IBC SOLAR. Bislang ist Malaysia bei der Stromversorgung seiner vielen kleinen Inseln stark von Ölimporten abhängig. Doch die steigenden Energiekosten belasten den Staatshaushalt erheblich. Zudem setzen der Transport des Diesels auf die Inseln sowie die schädlichen Abgase die Bewohner und die Natur unvorhersehbaren Risiken aus.

Bei der Planung und Realisierung des Projektes war vor allem die abgelegene Lage der Inseln zu berücksichtigen, die zudem zum großen Teil in Naturschutzgebieten liegen. Hier musste beim Transport der Komponenten und dem Bau der Anlagen auf den Einsatz schwerer Maschinen verzichtet werden. Dank der bereits in Malaysia und anderen Ländern mit ähnlichen Voraussetzungen gesammelten Erfahrungen konnte IBC SOLAR dennoch alle logistischen Herausforderungen meistern. So verlief der Transport der 55 Container zunächst vom Hafen zum Lager auf dem Festland und von dort aus zu den einzelnen Inseln problemlos.

Um die Zuverlässigkeit der Stromversorgung sicherzustellen, wurde IBC SOLAR für drei Jahre mit Betrieb und Wartung der Systeme beauftragt. Dazu kommt ein satellitenbasiertes Monitoringsystem zum Einsatz. Außerdem werden alle drei Monate Bedarfswartungen vor Ort durchgeführt.

Im Vergleich zu einem reinen Dieselsystem sind die Vorteile von PV-Diesel-Hybridsystemen, wie sie bei diesem Projekt zum Einsatz kommen, enorm: Angesichts steigender Rohstoffpreise und der begrenzten Verfügbarkeit fossiler Brennstoffe punktet das Hybridsytem durch niedrigere Wartungskosten, einen geringeren Dieselverbauch und erheblich niedrigere CO2-Emissionen. Zudem bieten die Dieselgeneratoren eine Kapazitätsreserve zum Ausgleich von Leistungsschwankungen. Wird nicht genügend Solarstrom produziert oder sind die Batterien nicht geladen, schaltet die Monitoring- und Kontrolleinheit automatisch Dieselgeneratoren hinzu. So stellt sie sicher, dass alle Einheiten mit optimaler Effizienz arbeiten und garantiert auch ohne Netzanschluss jederzeit eine zuverlässige und kosteneffektive Stromversorgung.

Mit über 2,5 Gigawattpeak (GWp) Leistung und über 150.000 installierten Anlagen ist IBC SOLAR einer der führenden PV-Systemintegratoren. Die erfahrenen Ingenieure der Abteilung Hybrid Power Supply haben sich auf die Entwicklung von modernsten Anforderungen entsprechenden Systemen für die netzunabhängige Stromversorgung spezialisiert, die Solarenergie mit weiteren Energieerzeugern verbinden. Durch ausgereifte Ingenieurskunst und die Verwendung hochwertiger Komponenten ist sichergestellt, dass alle Produkte höchste Anforderungen an Lebensdauer und Zuverlässigkeit erfüllen. Neben externen Zertifizierungen (TÜV, VDE, SGC) werden alle Komponenten von IBC SOLAR auch intern strikten Qualitäts- und Langzeittests unterzogen. Durch lokale Partnerschaften und Wissenstransfer bietet das Unternehmen seinen Kunden alle Bausteine für deren spätere Unabhängigkeit.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload