Nov 11

JinkoSolar Holding Co., ein vertikal integriertes Unternehmen und weltweit sechstgrößter Hersteller von kristallinen PV-Produkten (Ranking IMS Research 2011), liefert 5,7 MW Photovoltaikmodule für ein 11,6 MW Solarkraftwerk in Starkenberg, Thüringen. Das von Energiebauern GmbH gebaute Solarkraftwerk befindet sich auf einem stillgelegten Tagebau im Süden von Starkenberg und ist das größte Projekt dieser Art in Thüringen.

Clemens Hold, Einkaufsleiter bei Energiebauern, kommentiert: „JinkoSolar ist unser strategischer Partner und Modullieferant, da das Unternehmen unsere strengen Anforderungen und hohen Erwartungen erfüllt. Neben dem Starkenberg-Projekt führen wir noch einige weitere Projekte zwischen 1,4 und 2,7 MW durch, die bereits mit JinkoSolar-Modulen beliefert wurden und wir sind gespannt auf die weitere Zusammenarbeit.“

Arturo Herrero, Chief Marketing Officer von JinkoSolar, kommentiert: „JinkoSolar und Energiebauern GmbH machen mit diesem Projekt einen weiteren Schritt nach vorne beim Ausbau einer erfolgreichen, langjährigen Partnerschaft. Wir teilen die gemeinsame Zukunftsvision, saubere, effiziente und sparsame Solarenergielösungen für eine nachhaltige Welt zu schaffen. Mit der Nutzung des stillgelegten Tagebaus für das Projekt zeigen wir die Wirtschaftlichkeit Solarenergie auf. Getrieben von technologischen Verbesserungen, Kostenreduzierungen und steigenden Energiepreisen, lassen sich PV-Projekte wie dieses, bei dem stillgelegtes Land genutzt wird, im ganzen Land durchführen. Durch die Zusammenarbeit mit Energiebauern GmbH bei diesem Projekt tragen wir dazu bei, dass Strom effizient erzeugt, Umwelteinflüsse reduziert und Energievielfalt gefördert werden. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit.“

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload