Aug 20

Die Phoenix Solar AG errichtet in Marino, Italien, im Auftrag einer Projektgesellschaft der E.ON Climate & Renewables, ein Solarkraftwerk mit einer Spitzenleistung von drei Megawatt. E.ON Climate & Renewables, mit Hauptsitz in Düsseldorf, ist weltweit für die Aktivitäten des E.ON-Konzerns im Bereich Erneuerbare Energien und Klimaschutz verantwortlich.

Der Solarpark in Marino, in der Nähe von Rom, ist der fünfte Auftrag der E.ON an Phoenix Solar. Insgesamt hat Phoenix Solar bereits Solarparks mit einer Spitzenleistung von insgesamt über 13 Megawatt für E.ON in Italien und Frankreich realisiert.

Die Phoenix Solar AG ist für Planung und Bau der Photovoltaikanlage in Marino verantwortlich. Eingesetzt werden kristalline Solarmodule von Trina Solar. Der voraussichtliche Baubeginn für das Projekt ist Mitte Juni 2011. Die Fertigstellung ist für August 2011 geplant.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload