Okt 14
PV-Anlage mit Modulen des Typs IBC PolySol (Foto: IBC SOLAR)

PV-Anlage mit Modulen des Typs IBC PolySol (Foto: IBC SOLAR)

Die swiptec GmbH hat auf der Ferieninsel Mallorca zwei PV-Diesel-Batterie-Hybridsysteme mit jeweils 28,8 Kilowattpeak (kWp) Photovoltaik-Leistung realisiert. Die neu gebauten Fincas können sich so künftig rund um die Uhr mit Strom versorgen und etwa 90 Prozent ihres Strombedarfs über den selbst produzierten Sonnenstrom abdecken.

Der jüngste Auftrag des IBC SOLAR Fachpartners swiptec aus Leipzig, der sich auf netzunabhängige Stromversorgung spezialisiert hat, führte ihn im Sommer 2013 auf eine der beliebtesten Urlaubsinseln: Im mallorquinischen Hinterland sollte für zwei neu gebaute Fincas, die als private Ferienhäuser genutzt werden, aber nicht ans öffentliche Stromnetz angebunden sind, eine eigenständige Stromversorgung errichtet werden. Mit dem Hybridsystem aus Solarstromanlage, Batteriespeicher und Dieselgenerator als Backup wurde eine sichere und umweltverträgliche Lösung gefunden.

Die IBC SOLAR AG lieferte bei der Realisierung der Anlagen aufeinander abgestimmte Komponenten von höchster Qualität. Zudem standen die Ingenieure und Techniker von IBC SOLAR bei der Auslegung des Systems beratend zur Seite. Die beiden identischen PV-Hybridsysteme bestehen jeweils aus 120 Modulen des Typs IBC PolySol mit einer Gesamtnennleistung von 28,8 kWp, 24 Batterien der Firma Moll vom Typ OPzV 3010 sowie einem 40 kVA Dieselgenerator. Das System versorgt die Fincas bei minimalem Dieselverbrauch rund um die Uhr mit Strom, der unter anderem zum Betrieb von Wärmepumpen zum Heizen und zur Erwärmung des Pools benötigt wird.

PV-Hybridlösungen bieten erhebliche Vorteile gegenüber einem reinen Dieselsystem: Da der Dieselgenerator lediglich als Zusatzaggregat bei geringer solarer Einstrahlung zum Einsatz kommt, wird der Dieselverbrauch massiv reduziert und es kommt zu deutlich weniger Verschleißerscheinungen und Wartungsaufwand. Der Anlagenbetreiber macht sich damit weitgehend unabhängig von fossilen Rohstoffen und steigenden Preisen. Außerdem wird der CO2-Ausstoß reduziert und dadurch die Umwelt geschont. Durch die zusätzliche Ausrichtung der Solarmodule nach Osten und Westen wird die Stromerzeugung außerdem auf die Morgen- und Abendstunden ausgedehnt, wodurch ein höherer Nutzungsgrad von Solarstrom möglich ist. Das Hybridsystem sorgt für langfristige Planungs- und Kostensicherheit, denn der günstige Strompreis ergibt sich hauptsächlich aus den einmaligen PV-Systemkosten.

Die benötigten Materialien wurden per LKW und Fähre auf die Insel transportiert. Die Installationszeit für beide Anlagen betrug zusammen lediglich 14 Tage. Swiptec legte großen Wert darauf, die Batterien und die übrige Systemtechnik witterungssicher zu installieren. Außerdem wurden sämtliche Kabel in geschlossenen Schutzrohren verlegt, um Schäden durch Tierbisse, wie beispielsweise von Nagern, zu verhindern. Swiptec wurde zudem mit der Wartung des Hybridsystems beauftragt, wobei die Anlagenüberwachung über ein Online-Portal erfolgt. So können eventuell auftretende Störungen sofort erkannt und damit Ausfallzeiten minimiert werden.

Hybridsystem aus Solarstromanlage, Batteriespeicher und Dieselgenerator (Foto: IBC SOLAR)

Hybridsystem aus Solarstromanlage, Batteriespeicher und Dieselgenerator (Foto: IBC SOLAR)

Die Insel-Anlage ermöglicht es den Finca-Besitzern, auch ohne Netzanschluss eine ständig verfügbare Stromversorgung sicherzustellen und Feriengästen selbst in entlegenen Gebieten der Insel ein Urlaubsdomizil mit gehobenem Standard zu bieten. Swiptec, einer von 600 Fachpartnern von IBC SOLAR, konnte bei der Planung und Installation der Hybridanlage auf die 30-jährige Erfahrung des Photovoltaik-Systemhauses zurückgreifen. Der Experte im Bereich der unabhängigen Stromversorgung hat weltweit bereits zahlreiche netzferne Solarstromanlagen, darunter in Malaysia, auf den Seychellen, Indien und anderen entlegenen Regionen und Inseln in Afrika und Asien realisiert.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload