Sep 19

Silevo, Inc. ein Solarzelleninnovator und Photovoltaik-Solarmodulhersteller, erreicht in seiner leistungsstarken Produktionsstätte bei seiner kostengünstigen Triex™ Hochleistungs-Solartechnologie eine Umwandlungseffizienz von mehr als 21 Prozent. Dieses Niveau an Umwandlungseffizienz in der Serienproduktion ist eines der höchsten in der Solarbranche und zeigt den erfolgreichen Fortschritt des Unternehmens von der Pilotproduktion zur Großserienfertigung.

Silevos urheberrechtlich geschützte Triex-Technologie ist ein Hybridsolarmodul, das über die traditionelle siliziumbasierte PV hinausgeht, um eine hohe Effizienz und geringe Temperaturkoeffizienten zu vorher unerschwinglichen Produktionskosten zu bieten. Sowohl die Triex R-Serie als auch die Triex U-Serie haben die vollen Zertifizierungen der International Electrotechnical Commission (IEC) und der Underwriters Laboratories (UL) erhalten. Silevo liefert derzeit gewerblich an seine ersten Kunden aus und verfügt über zahlreiche Kundenverträge in Europa, USA und China, die mehr als 250 Megawatt (MW) umfassen. Die Reaktion der Kunden auf die erste Produkteinführung Silevos bestätigt dessen führende Position bei der Senkung der Balance of System-Kosten (BOS) mit einem hohen Energieertrag, was die niedrigsten Stromerzeugungskosten (LCOE) in der Branche ermöglicht.

„Wir freuen uns, die gewerbliche Herstellung von Silevo Modulen mit mehr als 21 Prozent Umwandlungseffizienz zu starten“, so Zheng Xu, Gründer und CEO von Silevo. „Mit einer enormen Reduzierung der Modulpreise in den vergangenen zwei Jahren ist es nun Zeit, sich auf eine Technologie zu konzentrieren, die erhebliche BOS-Ersparnisse sowie einen gesteigerten Energieertrag bringt. Die Triex-Technologie von Silevo ist die erste Technologie, die hohe Effizienz, hohe Erträge und eine skalierbare, kostengünstige Produktion miteinander vereint, was zu einer nächsten Welle profitabler Kostenreduzierung für alle Marktakteure entlang der Photovoltaik-Wertschöpfungskette führt.“

Die urheberrechtlich geschützte Triex Technologie von Silevo entwickelt kristalline, silizium-basierte Hochleistungssubstrate vom N-Typ, Dünnschicht-Passivierungsschichten und eine einzigartige Tunnel-Oxidschicht. Diese drei Materialien und eine ganz neue „Tunnelbauverbindungs“-Architektur verleihen dem Triex-Modul hohe Effizienz, wettbewerbsfähige Modulkosten und eine optimale Energieausbeute. Silevo stellt zwei Serien an Triex-Modulen her:

  • Die Triex R-Serien Modulproduktlinie ist auf Netzanwendungen zugeschnitten, in denen eine hohe Leistung und ein geringer Formfaktor wesentlich für eine kostengünstige Installation und Service ist. Das Modul ist bei einer Höchstleistung von 235 Watt pro Solarmodul lediglich 1,28 Quadratmeter groß, was eine Moduleffizienz im Gesamtbereich von 18,4 Prozent repräsentiert.
  • Die Triex U-Serie Modulproduktlinie mit einer Leistung von 305 Watt und einem Formfaktor von nur 1,69 Quadratmeter bedient das groß angelegte, gewerbliche Segment sowie die bodenmontierten Nutzflächen, indem die Installationskosten pro installiertem Modul gesenkt werden.

Nach seiner ersten 32 MW Produktionslinie konzentriert sich Silevo nun auf die Erweiterung der Produktionsstättenleistung sowie auf die Nutzung von Größenvorteilen und den Erwerb von Leistung, um seine hohen Kundenanforderungen zu erfüllen. Das Unternehmen befindet sich auf dem Weg zu einer Kapazität von etwa 230 MW 2013.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload