Apr 18

Die SMA Solar Technology AG (SMA) hat für ihr neues Rechenzentrum den Deutschen Rechenzentrumspreis in der Kategorie „Energie- und Ressourceneffiziente Rechenzentren“ erhalten. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Veranstaltung „future thinking“ am 10. April in Frankfurt statt. Insgesamt hatten sich 62 Unternehmen mit ihren nachhaltigen und energieeffizienten Rechenzentrumsprojekten um einen Preis beworben. Die Preisträger wurden von einer hochkarätigen Jury aus Forschung, Politik und Industrie ausgewählt.

„Neben der hohen Sicherheit und Funktionalität haben wir bei der Planung des neuen Rechenzentrums den Fokus auf eine umwelt- und ressourcenschonende Nutzung der Informationstechnologie über den gesamten Lebenszyklus hinweg gelegt. Die Auszeichnung mit dem Deutschen Rechenzentrumspreis ist eine schöne Bestätigung für unser nachhaltiges Konzept“, erklärt Gerald Höhne, Vice President Corporate IT bei SMA. Das Unternehmen hat das Rechenzentrum nach einjähriger Planungs- und Bauphase im Februar 2013 in Betrieb genommen. Durch die Architektur des Gebäudes ist es möglich, die Systeme fast das gesamte Jahr mit Außenluft zu kühlen. Die warme Abluft wiederum wird zum Heizen der Halle genutzt. Bei der Auswahl von Schaltanlagen, Ventilatoren und Anlagen für eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV-Anlagen) wurden nur die effizientesten Produkte berücksichtigt. Zudem wurde der Aufbau der Anlagen so gestaltet, dass Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten besonders schnell und kosteneffizient durchführbar sind.

Der Deutsche Rechenzentrumspreis wurde in diesem Jahr zum dritten Mal von der dc-ce RZ-Beratung verliehen. Anliegen der Ausschreibung ist es, aktuelle Projekte und realisierbare Zukunftsvisionen zu fördern, die den Rechenzentrumsbetrieb energieeffizienter und nachhaltiger gestalten.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload