Feb 04
Solarkraft in Polen: Solarpark in Gdańsk geht ans Netz (Foto: Hanwha Q CELLS)

Solarkraft in Polen: Solarpark in Gdańsk geht ans Netz (Foto: Hanwha Q CELLS)

Gdańsk am Baltischen Meer ist eine der größten Photovoltaikanlagen Polens ans Netz gegangen. Hanwha Q CELLS lieferte an das polnische EPC-Unternehmen PVTEC Polska Sp. z o. o. und den Installationsbetrieb INSBUD Sp. z o.o.. ca. 1,6 Megawatt (MWp) an kristallinen Q.PRO-G3 Modulen mit einer Leistungsklasse von 260 Watt Peak (Wp).

Die beiden Unternehmen waren für die Planung und den zweimonatigen Bau des Projekts in der Woiwodschaft Pomorze verantwortlich. Die Anlage wird genug saubere Energie produzieren, um ca. 720 Haushalte zu versorgen, gemessen am Durchschnittsverbrauch eines polnischen Haushalts. Das PV Kraftwerk wurde für den ENERGA Konzern gebaut, der dieses Projekt ausgeschrieben hatte. Das Unternehmen ist der drittgrößte Energieversorger in Polen und Marktführer auf dem polnischen Markt, was den Anteil von erneuerbarer Energie an der eigenen Energieerzeugung betrifft.

Dariusz Ścibor, Projektmanager bei PVTEC Polska sagte: „Wir freuen uns, als Gewinner aus dieser Ausschreibung hervorgegangen zu sein. Wegen der hervorragenden Qualität und des guten Rufs haben wir uns für die hochleistungsfähigen Q CELLS Module entschieden, um den Solarpark anzutreiben.“ Zahlreiche Unternehmen haben dem Energieversorger ein Angebot für den Bau des Kraftwerks vorgelegt. Adrian Kocan, der für die Vertriebs-Aktivitäten von Hanwha Q CELLS auf dem polnischen PV-Markt zuständig ist, sagte: „Wir freuen uns sehr, dass wir zu diesem PV Großkraftwerk von ENERGA Invest, PVTEC und INSBUD mit unseren Q CELLS Modulen beitragen können.“

Hanwha Q CELLS ist eines der aktivsten PV Unternehmen in Polen. Das Unternehmen hat bereits zuvor erfolgreich Module in dem Land ausgeliefert. Der polnische PV-Markt wächst allmählich. „Unser Unternehmen setzt Hoffnungen in diesen PV Markt. Für uns ist Polen der aktivste Markt Osteuropas. Außerdem begrüßen wir es sehr, dass die politischen Rahmenbedingungen in Polen für den Ausbau der Photovoltaik immer konkretere Züge annehmen“, sagte Justin Lee, CCO von Hanwha Q CELLS.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload