Dez 13

Die SolarWorld AG präsentiert sich erstmals auf einer Messe in Indien: Vom 14. bis 16. Dezember 2011 zeigt das Bonner Unternehmen Solarstrommodule für netzgekoppelte und netzferne Anwendungen auf der Intersolar in Mumbai. Mit Qualitätsprodukten begegnet die SolarWorld AG der stetig wachsenden Nachfrage nach umweltfreundlicher und nachhaltiger Energieerzeugung auf dem Subkontinent.

„Indien ist einer der solaren Zukunftsmärkte. Die SolarWorld AG ist hier bereits seit vielen Jahren präsent und hat in 2011 mehrere Großprojekte in Indien abgeschlossen“, sagte Dr.-Ing. E. h. Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG. Weitere seien in Planung, darunter zahlreiche Projekte mit Energieversorgern. Neben Großprojekten liegt ein weiterer Schwerpunkt der SolarWorld AG in Indien auf der Entwicklung und dem Vertrieb von netzfernen Photovoltaik-Anlagen. In vielen Teilen des Landes sind Dieselgeneratoren heute noch das einzige Mittel zur Energieerzeugung. Off-Grid-Anlagen stellen dazu die einzige saubere, nachhaltige und kostengünstige Alternative dar.

Auf dem Messestand präsentiert SolarWorld Asia Pacific, die Vertriebsgesellschaft der SolarWorld AG für den asiatischen Raum, speziell an den Markt angepasste Komplettlösungen. „Unseren Kunden bieten wir so genannte One-Stop-Shop-Systeme an, bei denen sie alle Komponenten ihrer Solarstromanlage aus einer Hand bekommen“, sagte Max von Romatowski, Geschäftsführer der SolarWorld Asia Pacific. Zudem unterstütze das Unternehmen seine Kunden bei der Planung und dem Design der Anlagen. „Ich freue mich sehr, auf der Messe die ersten von uns zertifizierten indischen Fachpartner begrüßen zu können.“

Mit der Einführung zahlreicher Förderprogramme auf nationaler und bundestaatlicher Ebene hat sich Indien von einem kleinen zu einem der weltweit am schnellsten wachsenden Solarmärkte entwickelt.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload