Okt 02

SOLON und Tata Steel präsentieren das innovative Photovoltaik-System SOLON SOLbond Integra. Es besteht aus leistungsstarken SOLON-Modulen, die unter 10kg/m2 wiegen, einem vorgefertigten Colorcoat Prisma-® Metalldach von Tata Steel sowie einem Klebstoff, mit dem die Module auf dem Dach installiert werden.

Dieses kombinierte Produkt zeichnet sich durch zahlreiche Vorteile aus: Eine umfassende Garantie auf die einzelnen Elemente des Systems bietet Investitionssicherheit für bis zu 25 Jahre: Sie gilt für den Colorcoat Prisma®-Stahl, für die von Sika Deutschland GmbH getestete Silikon-Klebeverbindung und für die SOLON-Module. Auf letztere gilt die bewährte zehnjährige Produkt- und 25-jährige, mehrstufige Leistungsgarantie.

Ein weiterer Vorteil: Dank der Klebung kann das SOLON SOLbond Integra schnell und ohne Dachdurchdringung montiert werden. Zudem sorgt das reduzierte Gewicht der rahmenlosen Module (unter 10kg/m2) für eine geringe statische Belastung des Daches. Und die leistungsstarken SOLON-Module ermöglichen einen Flächenwirkungsgrad bis zu 155 Wp/m2.

„Das ist die optimale Lösung für alle, die ein neues Metalldach mit Photovoltaikanlage, etwa auf Lagerhallen oder Fertigungsgebäuden, planen“, sagt Stefan Säuberlich, CEO der SOLON SE. „Denn mit dem SOLON SOLbond Integra erhalten sie ein hervorragendes integriertes PV-System.“ SOLON und Tata Steel bieten das SOLON SOLbond Integra ab sofort europaweit an. Darüber hinaus hat SOLON Lösungen für bereits bestehende Trapez-, Sandwich- oder Stehfalzdächer im Portfolio.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload