Sep 06

Avancis, führender Hersteller von CIS-Solarmodulen, präsentiert auf der EU PVSEC einen neuen Wirkungsgradweltrekord für Photovoltaik Dünnschichtmodule. Auf einem 30 x 30 cm² großen CIS-Solarmodul hat das Unternehmen einen neuen Weltrekord von 15,8 % erzielt.

Damit verbessert Avancis pünktlich zur EU PVSEC seinen letzten Wirkungsgradrekord von 15,5 % von Anfang des Jahres und führt wieder die Effizienz-Rangliste extern zertifizierter Dünnschichtmodule an. Den neuen Aperturwirkungsgrad von 15,8 % an dem vollverkapselten und gerahmten Champion-Modul hat der TÜV Rheinland dem Unternehmen in einer Vorabmeldung bestätigt.

Gemäß der aktuellen Wirkungsgradrekordtabelle der Zeitschrift Prog. Photovolt. 19 (2011) 565 vom August dieses Jahres stellt das Ergebnis von Avancis einen neuen, unabhängig zertifizierten Rekordwirkungsgrad für ein Dünnschicht-Photovoltaikmodul auf 30 x 30 cm² dar.

„Die erneute Wirkungsgradverbesserung ist auf eine um ungefähr 10 Prozent reduzierte Schichtdicke des CIGSSe-Absorbers sowie einen optimierten Inline-Selenisierungs-Prozess für den dünneren Absorber zurückzuführen. Darüber hinaus wurden die P1-Laserstrukturierung optimiert und der Strukturierungsprozess zwischen P1, P2 und P3 dahingehend verbessert, dass die aktive Fläche weiter vergrößert werden konnte. Im Ergebnis konnte ein Aperturwirkungsgrad von 15,8 % erreicht werden“, erläutert Dr. Franz Karg, CTO bei Avancis, den jüngsten Erfolg.

Wichtig für die künftige Anwendung der neuen Technologie von Avancis ist auch, dass die Effizienzverbesserung nicht auf Kosten einer beeinträchtigten Langzeitstabilität erreicht wird. Dazu hat die Forschungs- und Entwicklungsabteilung Klimatests (sog. Damp-Heat-Tests gemäß den gültigen IEC-Normen) an einigen der effizienzoptimierten Module durchgeführt. Sämtliche Tests zeigten eine vergleichbare Langzeitstabilität wie bei den bisherigen Produkten. Die vollständigen Erkenntnisse seines Effizienzprogramms wird Avancis im Rahmen eines Vortrags auf der EU PVSEC am 07.09.2011 unter dem Titel „TOWARDS MODULE EFFICIENCIES OF 16 % WITH AN IMPROVED CIGSSe DEVICE DESIGN vorstellen.

Damit sich die Erkenntnisse der Forschungsabteilung schnellstmöglich im industriellen Maßstab umsetzen lassen, arbeitete die Entwicklungsabteilung auch in diesem Fall ausschließlich mit Prozessen und Materialien, die auch in der Serienproduktion eingesetzt werden. So wurden z. B. auch beim jüngsten Rekordmodul serienidentische Floatglas-Substrate mit einer SiN/Mo-Rückelektrode wie bei den Avancis PowerMax®-Produkten verwendet.

Quelle: AVANCIS GmbH & Co. KG

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload