Aug 06

Die WIRCON GmbH aus Waghäusel in Baden-Württemberg hat mit der Errichtung eines der größten deutschen Solarkraftwerke des Jahres 2015 begonnen. In den rheinland-pfälzischen Ortsgemeinden Plütscheid und Feuerscheid im Eifelkreis Bitburg-Prüm hat die Montage des Gestellsystems und der Module und Wechselrichter im Interkommunalen Gewerbegebiet Plütscheid-Feuerscheid bereits begonnen.

„Wir gehen davon aus, dass der Solarpark bis Ende August fertig gestellt ist und dann wie geplant noch in diesem Jahr ans Netz gehen kann“, sagt Dr. Peter Vest, Geschäftsführer der WIRCON GmbH, anlässlich des Baubeginns. Die Photovoltaikanlage verfügt über eine Spitzenleistung von 9.975 kWp (Kilowatt Peak). Die zu erwartende jährliche Stromerzeugung liegt bei 10.000 MWh (Megawattstunden) – genug um rund 15.000 private Haushalte mit grünem Strom zu versorgen. Gleichzeitig bleiben der Umwelt und der Atmosphäre jährlich rund 14.500 Tonnen CO2 / Jahr erspart.

Die WIRCON GmbH liefert als Generalübernehmer Photovoltaikmodule, Wechselrichter und Übergabestation. Als Projektpartner engagiert sich die gemeinnützige Bürgerservice GmbH, ein Integrationsunternehmen zur Qualifizierung und Beschäftigung benachteiligter Menschen, hinter dem die Stadt Trier und der Verein Trierer Initiative für Arbeitslose (TINA e. V.) stehen. Bürgerservice hat das Projekt zur Baureife entwickelt und ist als Generalunternehmer für den Bau des Solarparks verantwortlich. Die Gesellschaft hat in den vergangenen Jahren Solarparks mit einer Kapazität von mehr als 90 MWp, vornehmlich in der Großregion Trier realisiert.

Die Nachfrage nach großen Solarparks sei sehr hoch, da die Reform des Erneuerbaren Energien Gesetzes 2014 den Bau neuer Anlagen stark gebremst habe, berichtet WIRCON Geschäftsführer Vest. Insbesondere Banken und Versicherungen seien an ökologisch korrekten und langfristig sicheren Anlagen interessiert. „Diese Bedingungen erfüllt die Photovoltaik perfekt: Geringe Störanfälligkeit, niedrige Wartungskosten, attraktive Vergütung des Stroms und die Sonne scheint jeden Tag exakt kalkulierbar“, so Vest.

Die erneuerbaren Energien tragen aber auch positiv zum Imagewandel vieler Landgemeinden bei. So bildet die Solarstromanlage im Interkommunalen Gewerbegebiet Plütscheid-Feuerscheid der beiden Verbandsgemeinden Prüm und Arzfeld zusätzlich einen starken Anreiz bei der Ansiedlung von Gewerbetrieben, denen Klima- und Umweltschutz wichtig sind, zeigt sich Vest überzeugt.

Der Energiedienstleister WIRCON GmbH mit seiner Marke WIRSOL aus dem badischen Waghäusel ist auf Projekte mit erneuerbaren Energien spezialisiert. Im Fokus der WIRCON-Gruppe stehen Wind- und Photovoltaik-Großprojekte, gewerbliche Großdachanlagen, private Photovoltaik-Kleindachanlagen sowie die nachhaltige Betriebsführung von Wind- und Photovoltaikanlagen. Die WIRCON-Gruppe ist somit ein Komplettanbieter für alle technischen und kaufmännischen Dienstleistungen rund um die dezentrale Energieerzeugung, Energiespeicherung, Energiemanagement, Energiebezug und die Direktvermarktung von Strom. Zu den Gesellschaftern des Unternehmens zählt unter anderem der SAP-Mitgründer und erneuerbare Energien Investor Dietmar Hopp.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload