Aug 11
Yingli Green Energy unterschreibt Sponsorenvertrag mit US-Fußballverband

Yingli Green Energy unterschreibt Sponsorenvertrag mit US-Fußballverband

Yingli Green Energy Holding Company Limited (NYSE: YGE) und U.S. Soccer geben eine mehrjährige Zusammenarbeit bekannt. Damit ist Yingli Green Energy bis Ende 2014 der erste offizielle Partner des US-Fußballverbandes U.S. Soccer aus dem Bereich Erneuerbare Energien und unterstützt sowohl die Herren,- als auch die Frauen- und Jugend-Nationalmannschaften der USA.

Yingli Green Energy ist ein führendes Solarunternehmen und einer der weltweit größten Photovoltaik-Hersteller, der seine Produkte unter der Marke „Yingli Solar“ vertreibt. Im Rahmen dieser Partnerschaft wird das Unternehmen die Entwicklung des Fußballs in den USA auf allen Ebenen vorantreiben.

Offizieller Startschuss der Partnerschaft war das Länderspiel der Herren-Mannschaft gegen Mexiko im Lincoln Financial Stadion in Philadelphia. Bei dem Spiel feierte auch Jürgen Klinsmann seine Premiere als neuer Trainer der US-Nationalmannschaft. Klinsmann übernimmt das US-Team knapp ein Jahr nach dem dramatischen Ausgang bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010[TM] in Südafrika, bei dem das Team im Achtelfinale gegen Ghana ausschied. 19,4 Millionen Amerikaner verfolgten damals das Match.

Die US-Frauen-Nationalmannschaft hingegen verzauberte mit ihrer eindrucksvollen Vorstellung bei der Weltmeisterschaft in Deutschland erst kürzlich Millionen US-Fans. Beim  Endspiel gegen Japan sorgte das Team mit 13,5 Millionen Zuschauern für einen neuen TV-Rekord.

Die Popularität der Nationalmannschaft ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. Seit 2007 ist die Besucherzahl bei Spielen der Herren-Nationalmannschaft um 60 Prozent auf 47674 Zuschauer pro Spiel angestiegen, wobei bedeutende Spiele der Mannschaft in „Solarstaaten“ wie Kalifornien, New Jersey, Massachusetts und Pennsylvania stattfanden. Der US-Solarmarkt begeistert mit ähnlichen Wachstumsraten. Amerikaweit stieg die installierte Gesamtleistung um 527 Prozent auf eindrucksvolle 878 MW.

„Fußball ist die beliebteste Sportart der Welt und wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit dem Verband, der in den letzten Jahren großen Erfolg hatte und sich international einen Namen gemacht hat“, sagt Robert Petrina, Managing Director von Yingli Americas, eine hundertprozentige Tochter von Yingli Green Energy. „Für uns ist U.S. Soccer die ideale Plattform, um Solarenergie in das Zentrum der amerikanischen Öffentlichkeit zu rücken. Erst kürzlich haben wir angekündigt, unseren Marktanteil in 2011 auf 15 Prozent auszuweiten.

Mit dieser Partnerschaft unterstreichen wir unser Engagement hin zu einer nachhaltigen Positionierung unserer Marke und zur Stärkung unserer lokalen Präsenz.“

Zusammen mit U.S. Soccer unterstützt Yingli Green Energy eine gemeinnützige Initiative, die Sportzentren in benachteiligten Regionen in den USA mit Solarenergie versorgen soll. Das Programm wird im Rahmen der Partnerschaft realisiert und soll ein nachhaltiges Vermächtnis für zukünftige Generationen sein.

„Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit Yingli Green Energy, die bis Ende 2014 andauern wird“, erklärt Suni Gulati, Präsident von U.S. Soccer. „Durch die enge Zusammenarbeit mit einem führenden Unternehmen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien werden wir in den nächsten Jahren unser soziales und ökologisches Engagement anhand unterschiedlicher Projekte weiter ausbauen.“

„Das ist ein besonderer Moment für den Fußball in Amerika, jetzt wo die Akteure dieser Sportart nach den Sternen greifen“, erklärt Liansheng Miao, Vorstandsvorsitzender und CEO von Yingli Green Energy. „Wir sind gespannt, welche Potenziale sich für die Solarbranche ergeben und erwarten insgesamt neue Möglichkeiten für den Fußball und die Erneuerbaren Energien.“

In den letzten Jahren hat sich Yingli Green Energy verstärkt für den internationalen Fußball eingesetzt -durch das Sponsoring der FIFA Weltmeisterschaft[TM] 2010 und 2014 sowie mit Rekordmeister FC Bayern München. In beiden Partnerschaften geht es auch darum, die Leidenschaft für den Fußball zur Förderung gemeinnütziger Projekte einzusetzen.

Quelle: Yingli Green Energy Holding Company Ltd.

Über den Autor Robert

Robert ist Online-Redakteur für phovo.de - dem Blog für eine solare Zukunft.

Leave a Reply

preload preload preload